Seiteninterne Suche

Kursprogramm

Theater/Darstellendes Spiel

Sommerhalbjahr 2017

Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Ort: Kulturwerkstatt Auf AEG (Fürther Straße 244d, 90429 Nürnberg)

Raum: AkademieLAB (Erdgeschoss)

Teilnahmegebühr: 60,- €

Erm. Teilnahmegebühr: 30,- € für bay. Lehrkräfte

Kursleitung: Marius Dechant & Kristin Treiner-Kleischmann

Kursbeschreibung:

In den vergangenen Jahren war zu beobachten, dass sich das traditionelle Bild von Kunstwerk und Künstler in einer Weise verändert hat, welche Kunst auch vermehrt als Prozess wahrnimmt. Die Beziehung von Kunst und Alltag hat sich unter dem Einfluss des Performativen verändert. Kunst interessiert sich für Alltägliches und Unvollkommenes.

„Wenn alte Grenzziehungen zwischen Kunst und Leben aufbrechen, dann muss Kunstvermittlung mehr leisten, als künstlerische Fertigkeiten und gesicherte Wissensinhalte zu lehren“ (Maria Peters „Performative Handlungen und biografische Spuren in Kunst und Pädagogik 2005)

Im Rahmen dieser Veranstaltung soll den Teilnehmern ein performativer Zugang zu künstlerischen Themen ermöglicht werden. Ausgangspunkt wird das Motto „Von der Rolle…“ der diesjährigen Nürnberger Kulturtage sein. Teilnehmer an diesem Projekt erfahren ebenso eine Vorbereitung wie anderweitig Motivierte, welche durch dieses bewusst allgemein gehaltene Motto Anregungen für das performative Arbeiten mit Schülern jeder Schul- und Altersstufe erhalten.

Um bequeme und bewegungsfreundliche Kleidung sowie passendes Schuhwerk wird gebeten!

ReferentInnen:

Marius Dechant
Kristin Treiner-Kleischmann, geb. 1972, arbeitet seit dem 2. Staatsexamen 1999 überwiegend im Grundschulbereich. 2002 gründete sie als Fachberaterin für das Fach Kunsterziehung den Lehrerarbeitskreis und wirkte im Team der Kulturtage als Ansprechpartnerin für die Bildende Kunst mit. Ihre private Tanzausbildung nutzt sie seit dem Jahr 2013, um an der Friedrich-Alexander-Universität den Bereich „Musik und Szene“ für die MUBIKIN-Lehrerfortbildungen und Ausbildung von LehrerInnen im Bereich der Basiskompetenzerweiterung anzubieten.

Anmeldeschluss: 24.3.2017

>> Zum Anmeldeformular der Akademie!

>> Zur Anmeldung via FIBS! (Nur für Lehrerinnen und Lehrer aus Bayern!)

>> Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise!

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Ort: Werkstatt 141 Auf AEG (Muggenhofer Straße 141, 90429 Nürnberg)

Teilnahmegebühr: 60,- €

Erm. Teilnahmegebühr: 30,- € für bay. Lehrkräfte

Kursleitung: Rainer Turba

Kursbeschreibung:

Dieser Kurs beschäftigt sich mit der Stimme als ästhetische Artikulations- und Ausdrucksform. Der menschliche Laut- und Stimmapparat bietet ganz verschiedene Ausdrucks- und Artikulationsmöglichkeiten. Dabei beschränken sich diese Möglichkeiten nicht nur auf sprachliche Ausdrucksformen und Gesang, sondern umfassen bspw. auch Aspekte wie Lautmalerei, Summen, Pfeifen etc. In theoretischen Inputs und vielen praktischen Übungen soll in diesem Seminar u.a. folgenden Fragen nachgegangen werden: Wie funktioniert eigentlich der menschliche Laut- und Stimmapparat? Was sind überhaupt stimmliche Artikulationsformen? Wie entsteht überhaupt ein Ton? Wie kann dieser bewusst beeinflusst werden? Welche technischen Mittel können zur Beeinflussung sowie zur Verfremdung der Stimme herangezogen werden?

Um bequeme, bewegungsfreundliche Kleidung und geeignetes Schuhwerk wird gebeten!

Bitte beachten Sie, dass Rainer Turba am Freitag, den 12. Mai 2017 von 16:00 – 18:00 Uhr bereits eine kleine Einführung in das Thema anbietet, zu der wir Sie sehr gerne begrüßen würden!

Kursleitung:

Rainer Turba

Vocal Coach und Kulturmanager

Nach dem 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (1996) machte sich Rainer Turba zunächst als Gesangspädagoge mit eigenem Studio und als Profimusiker selbständig. Über viele Jahre coachte er Gesangssolisten in den Musicalproduktionen von Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer und hat seit 2001 einen Lehrauftrag für Rock / Pop-Gesang am Institut für Musikpädagogik der Friedrich Alexander Universität Erlangen / Nürnberg in Nürnberg an der Regensburger Straße inne.

Nach seinem Kulturmanagement-Studium, das er 1999 abschloss, arbeitete er teils in Angestelltenverhältnissen, teils selbständig ergänzend als Kulturmanager. Von 2007 bis 2015 war er Geschäftsführer von Stagecoach in Deutschland, einem Franchise-System für Schulen für darstellende Künste für Kinder und Jugendliche mit Hauptsitz in England. Seit 2015 leitet er den PZ-Kulturraum, einen Veranstaltungsort für Kulturveranstaltungen der Fahner Medien Gruppe in Lauf an der Pegnitz.


Anmeldeschluss: 13.5.2017

>> Zum Anmeldeformular der Akademie!

>> Zur Anmeldung via FIBS! (Nur für Lehrerinnen und Lehrer aus Bayern!)

>> Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise!

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Ort: Werkstatt 141 Auf AEG (Muggenhofer Straße 141, 90429 Nürnberg)

Teilnahmegebühr: 60,- €

Erm. Teilnahmegebühr: 30,- € für bay. Lehrkräfte

Kursleitung: Christian Vittinghoff

Kursbeschreibung:

Anhand einer kurzen theoretischen Einführung in die Kostümgestaltung nimmt uns Christian Vittinghoff mit in die Welt der Theaterkostüme und bietet uns Einblicke in historische Hintergründe und aktuelle Tendenzen. Im Anschluss widmen wir uns der Gestaltungspraxis. In vielen kreativen Übungen geht es dabei u.a. konkret um Materialkunde, das grafische Entwickeln von Kostümen sowie um das Zeichnen eigener Figurinen. Ein Kurs der für Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten eine Vielzahl spannender Impulse für die Arbeit in der eigenen Theatergruppe bereithält.

Um bequeme, schmutzunempfindliche Kleidung und geeignetes Schuhwerk wird gebeten!

Kursleitung:

Christian Vittinghoff:
  • geboren in Würzburg 1965
  • studierte an der Kunstakademie in Antwerpen freie Malerei
  • Assistent der Ausstattung (Robert Geiger) Staatsschauspiel Nürnberg 1996 bis 1999
  • Ausstattungsleitung am Landestheater Schwaben
  • freier Bühnen- und Kostümbildner, freier bildender Künstler und Kunstpädagoge seit 2002
  • Theaterproduktionen Bühne (Raum, Licht Video) und Kostüm:
    Staatsschauspiel Nürnberg, Theater Erlangen, Landestheater Schwaben, Combinale Lübeck, Gostner Hoftheater, Theater im Turm Köln,Forumtheater Stuttgart, Fitz Stuttgart, Kulturcentrum Skåne (S)
  • 2005 bis 2010 Aufenthalt in Schweden
  • seit 2010 in Nürnberg
    arbeitet als freier Bühnen- und Kostümbildner, bildender Künstler
  • gründete 2011und leitet seitdem den KunstRaum, Atelier für Künstler mit Behinderungen
 

Anmeldeschluss: 19.5.2017

>> Zum Anmeldeformular der Akademie!

>> Zur Anmeldung via FIBS! (Nur für Lehrerinnen und Lehrer aus Bayern!)

>> Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise!

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Ort: Werkstatt 141 Auf AEG (Muggenhofer Straße 141, 90429 Nürnberg)

Teilnahmegebühr: 60,- €

Erm. Teilnahmegebühr: 30,- € für bay. Lehrkräfte

Kursleitung: Lindy Annis

Kursbeschreibung:

Ein Workshop für Lehrkräfte aller Schularten!

Die deutsch-amerikanische Dramaturgin Lindy Annis führt uns ein in die Welt der Tableau Vivants und zeigt wie aus Werken der bildenden Kunst bewegte Szenen entwickelt werden können. (Weitere Informationen folgen in Kürze!)

Um bequeme, schmutzunempfindliche Kleidung und geeignetes Schuhwerk wird gebeten!

Kursleitung:

Lindy Annis (Inforamtionen folgen in Kürze!)

Anmeldeschluss: 16.6.2017

>> Zum Anmeldeformular der Akademie!

>> Zur Anmeldung via FIBS! (Nur für Lehrerinnen und Lehrer aus Bayern!)

>> Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise!

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Ort: AkademieLAB (Kulturwerkstatt Auf AEG, Muggenhofer Straße 141, 90429 Nürnberg)

Teilnahmegebühr: 60,- €

Erm. Teilnahmegebühr: 30,- € für Lehrkräfte

Leitung: Tilmann Ziemke (Kiel)

Kursbeschreibung:

Am Beispiel eines Projekts aus dem Theaterunterricht eines 12. Jahrgangs (Collage zum Thema „Was läuft falsch in unserer Welt?“) erfahren die Teilnehmer*innen dieses Workshops in Theorie und Praxis, wie man mit Hilfe eines vorgegebenen Rahmens eine spannende Eigenproduktion gestalten kann, in der die Schüler*innen sich mit der Welt, in der sie leben, auseinandersetzen.

Inhalte des Workshops:

  • Beispiele des Politischen im Theater und Schultheater
  • Vorstellung und Erspielung eines Rahmens nach dem Stück „Weltende“ von Jura Soyfer
  • Textbausteine als Impuls für eigene Szenen
  • Erarbeitung einer Ensemble-Choreographie.

Die Collage eignet sich auch für die Sek I!!!

Um bequeme, unempfindliche und bewegungsfreundliche Kleidung wird gebeten!

Tilmann Ziemke, langjähriger Landesfachberater, Lehrer, Dozent und Studienleiter für Darstellendes Spiel in Schleswig-Holstein, Mitautor von Lehrwerken und Büchern für Darstellendes Spiel und Theater, Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Theater in Schulen (BV.TS)

Anmeldeschluss: 18.9.2017

>> Zum Anmeldeformular der Akademie!

>> Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise!

 

Weitere Kursangebote folgen in Kürze!

 

Sie möchten das Kursprogramm der Akademie für Schultheater und performative Bildung 2-3 x jährlich via Email erhalten?

Dann senden Sie uns doch einfach eine kurze Nachricht mit folgendem Onlineformular:






Anrede:

FrauHerr

Ihr Name: (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse: (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (bitte klicken Sie die Checkbox an):
Ja, bitte senden sie mir 2-3 x jährlich das aktuelle Kursprogramm der Akademie für Schultheater und performative Bildung via Email zu!